Home

Let’s Talk: Analphabetismus in Hamburg – Gibt’s den wirklich?

© UNESCO
  • Date: 6 September 2018
  • Where: (Germany)

English translation below

Eintritt frei

Am 8. September 2018 ist es wieder soweit, der Weltalphabetisierungstag, der durch die UNESCO im Jahr 1966 ins Leben gerufen wurde, ist ein Anlass sich mit dem Thema des weltweit anhaltenden Analphabetismus auseinanderzusetzen, auch in Hamburg.

„Analphabetismus in Hamburg – Gibt’s den wirklich?“ ist das zentrale Thema einer Podiumsdiskussion, zu der das UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen anlässlich des Weltalphabetisierungstags einlädt. Wie sieht es aus mit Analphabetismus in Hamburg? Gibt es den wirklich? Was bedeutet er und welche Auswirkungen hat Analphabetismus auf Ausbildung, Karriere und Alltag? All diese Fragen werden am Donnerstag, den 6. September 2018 erörtert.

Auf dem Podium werden zu Gast sein:

  • Gregor Dutz, wissenschaftlicher Mitarbeiter, LEO Grundbildungsstudie, Universität Hamburg
  • Swetlana Pomjalowa und Sabine Raab, Bildungsreferentinnen, Arbeit und Leben, Hamburg
  • Chung Dolma, Expertin im Fachbereich Alphabetisierung, UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen
  • Kerstin Wolf, Hamburger Volkshochschule

Die Veranstaltung dient als Auftakt für die Reihe „Hamburg Education Talks“ des UNESCO-Institutes für Lebenslanges Lernen.

Wir freuen uns darauf Sie in der Feldbrunnenstraße 58, Hamburg-Rotherbaum in der Ballin-Villa begrüßen zu dürfen und würden uns über eine Voranmeldung (uil-lib@unesco.org) freuen.

English

Let's talk: Illiteracy in Hamburg – Does it really exist?

Free admission

International Literacy Day is celebrated annually worldwide on 8 September. Launched by UNESCO in 1966, it is an opportunity to discuss the topic of literacy around the world – including in Hamburg.

To mark this important day, the UNESCO Institute for Lifelong Learning (UIL) will host a panel discussion on the following topics: Illiteracy in Hamburg – Does it really exist? Illiteracy in Hamburg - An illusion or a reality? What does it mean to be illiterate and how does it influence a person’s education, career and daily life?

The panel will comprise the following guests from various institutions, who will share their expert views on the subject of illiteracy in Hamburg:

  • Gregor Dutz, Research Associate, LEO- Grundbildungsstudie [English: Leo. – Level One Study. Literacy of adults at the lower rungs of the ladder], University of Hamburg
  • Sabine Raab and Swetlana Pomjalowa, Education Experts, Arbeit und Leben Hamburg [English: Work and Life Hamburg]
  • Chung Dolma, Research Specialist, Literacy and Basic Skills Programme, UNESCO Institute for Lifelong Learning
  • Kerstin Wolf, Adult Education Centre (Volkshochschule) Hamburg

This event will be the first of a series of “Hamburg Education Talks” organized by the UNESCO Institute of Lifelong Learning.

We are looking forward to welcoming you to our premises, the Ballin-Villa, (Feldbrunnenstraße 58, Hamburg). We would appreciate pre-registration (uil-lib@unesco.org) to the event.

  • Language of event: German

Related Document

Related Content